Lichtsetzung bei Portraits im eigenen Foto Heimstudio

Neben dem geeigneten Equipment für das Fotoshooting im eigenen Heimstudio spielt auch die richtige Lichtsetzung eine sehr große Rolle. Das Spiel mit dem Licht kann aus einem einfachen Portrait ein sehr spannendes Meisterwerk werden lassen.

Für den Einstieg in die Portraitfotografie eignet sich folgendes Video sehr gut. Hier wird nicht nur die Wirkung des Lichtes erklärt, sondern auch beispielsweise die Perspektive des Fotografen bzw. der Kamera berücksichtigt. Aber seht selbst…

Ich denke mit diesem kurzen Video könnt Ihr schon ein wenig über den Aufbau Eures eigenen Sets im Homestudio erfahren. Den Möglichkeiten für den Aufbau Eures eigenen Lichtsets sind hier keine Grenzen gesetzt. Spielt mit dem Licht und probiert aus, was Euch am besten gefällt. Also, ran an Euer Fotostudio im Eigenbau und mach Eure eigenen Erfahrungen mit der Lichtsetzung. Nach ein paar Übungen werdet Ihr sehen, dass man selbst mit ganz einfachen Mitteln sehr beeindruckende Bilder schaffen kann!

…ach ja, das Licht solltet Ihr immer von schräg oben setzen. Mit dem Winkel nach oben/unten und links/rechts um Eueren Protagonisten könnt Ihr natürlich selbst spielen, kommt das Licht jedoch von unten sind zwar die Schatten unter Nase und Kinn weg, das Foto sieht jedoch aus als ob es aus dem Film Scream entstammt. 😉